Published by leonie on 23. Oktober 2017

10 Dinge, die ich zu jedem Musik-Festival mitnehme

Festival

Jeder Festivalgänger hat seine eigene Routine, wie er sich auf ein Musikfestival vorbereitet. Die einen warten bis wenige Minuten vor Abfahrt, die anderen packen Ihre Sachen schon Wochen vorher.

Ich persönlich kann nicht genau definieren, was davon die beste Methode ist, schließlich fällt einem oft erst in letzter Minute etwas wichtiges ein, an das man vorher nie gedacht hätte.

Daher ist es immer von Vorteil, eine Liste anzufertigen, auf die man nochmal zurückgreifen kann, um zu schauen, ob man auch wirklich an alles gedacht hat.

Hier möchte ich euch meine 10 Dinge präsentieren, die ich immer auf jedes Festival mitnehme und auch anderen empfehle. Fangen wir an …

1. Campingzeug

Hier sind ein paar Gegenstände zusammengefasst.

Jeder weiß, wie wichtig ein Zelt und ein Schlafsack auf einem Festival sind. Hier ist es aber besonders wichtig, festzustellen, ob alles vollständig ist und den Wetterbedingungen am Festivalort entspricht, oder nicht doch noch etwas fehlt.

So ist es vielleicht eine Überlegung wert, zum Schlafsack noch eine Decke mitzunehmen, wenn man weiß, dass es Nachts doch etwas kälter werden könnte.

Auch beim Zelt muss man beachten, dass es vollständig und unbeschädigt ist, bevor man später dann auf dem Campingground ohne Heringe steht, oder im Regen schlafen muss, weil das Zelt undicht ist.

2. Festes Schuhwerk

Fast jedes Festivalgelände besteht aus Rasen- oder Ackerflächen, die bei Regen schnell matschig werden. Deshalb ist es besonders wichtig, festes Schuhwerk dabei zu haben, um gegen nasse und wegrutschende Füße vorzusorgen.

3. Kleidung

Genauso wichtig wie das richtige Schuhwerk ist auch genügend Kleidung zum wechseln. Bestenfalls sollten Kleidungsstücke mitgenommen werden, die kaputt gehen oder verschmutzen dürfen.

4. Taschenlampe

Nicht nur im Zelt, sondern auch auf dem Weg zu Toiletten, zur Bühne oder zurück zum Campingground ist es nachts stark von Vorteil, Licht dabei zu haben (selbstverständlich auch Ersatzbatterien).

5. Essen

Trotz Verpflegung auf dem Festival ist es auch empfehlenswert, sich das ein- oder andere von Zuhause mitzunehmen. Hier bieten sich zum Beispiel Konserven, Toastbrot und Bifis an (also alles, was auch ohne Kühlung nicht schlecht wird). Besteck nicht vergessen!

6. Trinken

Neben dem unendlich wichtigen Alkohol muss auch an anderes Trinken (Wasser, Cola …) gedacht werden. Aber Achtung: Viele Festivals erlauben nur gewisse Mengen an Alkohol bzw. haben ein Glasverbot. Hier muss man individuell wählen, was und wie die Getränke mitgenommen werden.

7. Thermobecher

Besonders was das Trinken angeht habe ich seit dem letzten Festival einen neuen Lieblingsgegenstand. Meinen Thermobecher. Ich hatte mir ihn ursprünglich für eine Winter Festival in den Alpen gekauft, um meinen Glühwein und auch mich bei diesen eisigen Temperaturen warm zu halten. Allerdings hält eine Thermobecher kalte Getränke auch kalt, weshalb er nun auch für heiße Sommerfestivals zu meinen täglichen Begleiter geworden ist. Falls ihr euch auch einen Becher zulegen wollt, hier ein guter Thermobecher-Test und Kauf-Ratgeber.

8. Powerbank

Um das Handy oder die Kamera am Leben zu halten, sollte immer eine tragbare Powerbank mit genug Speicher mitgenommen werden. Meine Empfehlung ist die revolt Powerbank.

9. Hygieneartikel

Dieser Unterpunkt ist ebenfalls zusammengefasst.

Es ist wichtig, an ausreichend Hygieneartikel zu denken. Hierzu zählen Gegenstände wie

  • Toilettenpapier
  • Küchenrolle
  • Feuchttücher
  • Zahnputzzeug
  • Binden
  • Tampons
  • Verhütungsmittel
  • und und …

(Geheimtipp für‘s DIXI: http://amzn.to/2isKpvX)

Desinfektionsmittel und Seife sollte im Festivalgepäck auch auf keinen Fall fehlen.

10. Müllbeutel

Ob für Pfand, Müll oder mehr, Müllbeutel eignen sich auch wunderbar, wenn man nach dem Abbau das Zelt oder den Schlafsack nicht mehr in seine Tasche hinein bekommt.


Ihr seht also, mit ein wenig Struktur bei der Auswahl der Dinge für ein Festival, kann fast nichts mehr schief gehen. Und wenn vor Ort doch einmal etwas fehlen sollte, keine Panik! Eure Zeltnachbarn werden euch bestimmt weiter helfen und auch etwas mit euch teilen. Oft gibt es vor Ort auch noch die Möglichkeit, das ein oder andere zu besorgen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel etwas weiter helfen und ein paar hilfreiche Tipps vermitteln.

Viel Spaß also auf eurem nächsten Musikfestival!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

− 2 = 8